Artikel vom 02.07.2015

Hochzeit - Die erste gemeinsame Unterschrift



Es gibt nur wenige Ereignisse im Leben die so gravierende Veränderungen mit sich bringen wie eine Hochzeit. Für viele verliebte Paare ist die Hochzeit aber zunächst einmal der schönste Tag im Leben und gleichzeitig der Startschuss ins Glück. Das "Ja" sagen zu einem Menschen den man liebt - sei es beim Standesamt oder auch in der Kirche vor Gott - ist mit keinem anderen Erlebnis zu vergleichen. Für einen unvergesslichen Hochzeitstag bedarf es neben den Glücksgefühlen aber auch andere, nicht unwesentliche Dinge, die es zu erledigen gilt. Das betrifft das Brautkleid, die Ringe, das Hochzeitsmenü und die -deko ebenso, wie die Gästeliste, Tischkarten und den Ort der Feierlichkeit.

Die perfekte Hochzeit geht ganz individuell
Liebespaare, die sich entschlossen haben auf ewig zusammenzubleiben, wollen durch ihre Heirat ein sichtbares Zeichen setzen. Und dazu zählen der Trauschein und die Trauringe, aber auch das gemeinsame Hochzeitsfest mit Eltern, Bekannten und Freunden. Dabei ist die Ausrichtung dieser Feierlichkeit an keinerlei gesellschaftliche Zwänge gebunden. Wie und wo eine Hochzeit gefeiert wird, bestimmt ganz allein das Brautpaar. Die einen mögen es leise und in einem kleinen vertrauen Rahmen, während die andern es laut, groß und mit möglichst viel Aufsehen bevorzugen. In Prominentenkreisen und in Königshäusern gilt es fast schon als ein Muss, die Öffentlichkeit an den Trauzeremonien teilhaben zu lassen. Jüngstes Beispiel einer Öffentlichkeits-Hochzeit war die Vermählung des schwedischen Prinzen Carl Philip mit der Bürgerlichen Sofia. Die Hochzeit wurde zu einem weltweiten TV-Ereignis.

Und immer ist das Brautkleid Thema Nr.1
Die Brautmode ist von jeher zeitlos. Dennoch gibt es auch in diesem Jahr modische Empfehlungen für Stil, Schnittformen, Materialien und Farben. Ob klassisch, modern oder gewagt, die Varianten der Brautmode reichen über fließende Stoffe mit übergroßen Accessoires, Schleifen und Spitzen bis hin zu dem frechen figurangepassten A-Linien- und Meerjungfrauen-Brautkleid. Aktuell sind die Farben Creme und Weiß.

Der kirchliche Segen
Obwohl eine kirchliche Trauung seit 1991 auch ohne Trauschein möglich ist, tun sich die unterschiedlichen Konfessionen schwer damit. Insbesondere die Katholische Bischofskonferenz. Trotz Trauungszeremonie gelten Paare ohne Trauschein weiterhin rechtlich als unverheiratet.

Dies könnte Sie auch interessieren:


Hochzeit - DER Tag im Leben

Teenager-Ehen: Früh gefreit hat nie gereut?

Ein unromatisches Thema vor der Hochzeit - Ehevertrag ja oder nein?

Eiserne Hochzeit bei den Royals

Die Qual der Wahl: Hochzeitsgäste zweiter Klasse?

Wie Sie Ihr Fest ohne großen Aufwand kinderfreundlich gestalten können

Hochzeitskleid 2020: Clean Chic, nackte Haut - und Bräute, die die Hosen anhaben

Ende gut, alles gut - Queen ehrt Camilla zum 7. Hochzeitstag

Botox-Parties anstatt Junggesellinnen-Abschiede? - der neue USA-Trend

Adé Sahnebaiser, hallo neue Sachlichkeit? Brautkleider 2021

Standesamt.com ist ein Angebot der Qdo Advertising UG
© 2011-2020
Alle Angaben ohne Gewähr
Alle Preise in Euro inkl. der jeweils geltenden gesetzl. MwSt. soweit diese anfällt
Standesamt.com ist unabhängig und steht mit keinem Standesamt in Verbindung