Artikel vom 14.02.2017

Das ABC des Brautkleid-Kaufs


Die Auswahl ist riesig und das Angebot nahezu unüberschaubar. Wie nur soll eine zukünftige Ehefrau da das passende Kleid finden - und auch noch Spaß beim Shoppen haben? Standesamt.com gibt Ihnen ein paar entscheidende Tipps:

Inspirationen sammeln


Lassen Sie sich von Magazinen, Katalogen, Schaufenster-Auslagen und Webseiten inspirieren. Schneiden Sie aus bzw. fotografieren Sie, was Ihnen gefällt und sammeln Sie alles in einem eigen dafür angelegten Ordner. Er kann der Verkäuferin Ihre Vorstellungen besser vermitteln als jede Beschreibung es könnte.

Den Bauch entscheiden lassen


Der erste Eindruck ist nicht immer der beste - aber häufig der entscheidende. Statten Sie den in Frage kommenden Geschäften einen ersten kurzen Besuch ab und checken Sie die Räume, das Angebot, den Service. Wenn Ihnen gefällt, was Sie sehen und erleben, vereinbaren Sie einen Termin für Beratung und Anprobe.

Stressfreien Termin vereinbaren


Idealerweise liegt dieser so, dass Sie ihn entspannt und erholt wahrnehmen können. Unmittelbar vor einer Reise, direkt nach der Arbeit oder zwischen zwei anderen wichtigen Terminen ist er deplatziert. Beachten Sie beim Absprechen auch, ob er sich mit eventuellen Begleitpersonen abstimmen lässt.

Zahl der Beraterinnen einschränken


Wählen Sie hierfür nur Personen aus, deren Meinung Ihnen wirklich wichtig ist und beschränken Sie die Anzahl auf wenige Vertraute. Zu viele Äußerungen, Hinweise oder Kritikpunkte verwirren Sie letztlich nur und machen den Kleider-Kauf unnötig schwer.

Für persönliches Wohlbefinden sorgen


Erscheinen Sie zum vereinbarten Termin frisch geduscht, ungeschminkt und sparsam, aber zuverlässig desodoriert. So helfen Sie mit, die Kleider vor Flecken und unangenehmen Gerüchen zu bewahren und fühlen sich selbst bei der Anprobe wohler. Da die Zeit beim An-, Um- und Ausziehen schnell vergeht, sollten Sie gut gestärkt im Laden erscheinen oder ein kleines Picknick mit sich führen.

Das passende "Darunter" tragen


Tragen Sie am Tag der Anprobe möglichst helle, schlichte und gut sitzende Unterwäsche. Dadurch ist gewährleistet, dass Ihre Formen in den Kleidern nicht verfälscht werden und sich nichts unter dem Stoff abzeichnet. Haben Sie sich jedoch für eine besonders raffinierte Ausschnittform entschieden oder wollen Sie am Hochzeitstag ganz bestimmte Unterwäsche tragen, sollten Sie entsprechend gearbeitete Lingerie tragen.

Dies könnte Sie auch interessieren:


Sprung ins kalte Wasser? Heiraten auf Sylt boomt

Joachim Gauck - nur mit Ehering ins Schloss Bellevue?

Prinzessin, Mermaid, Flower Power? Das trägt die Braut 201

Eisern zusammenhalten! Jubilare verraten ihr Rezept für ewiges Eheglück

Nur zu zweit zum Standesamt ?

Bridal Collection von Oscar de la Renta - individuell, repräsentativ und feminin

Hochzeitslocations: Wo ist der perfekte Ort für Ihre Traumhochzeit?

Fest, festlich, Festtorte

Online-Hilfen für den Heiratsantrag

Trendmode Brautstrauß

Standesamt.com ist ein Angebot der Qdo Advertising UG
© 2011-2020
Alle Angaben ohne Gewähr
Alle Preise in Euro inkl. der jeweils geltenden gesetzl. MwSt. soweit diese anfällt
Standesamt.com ist unabhängig und steht mit keinem Standesamt in Verbindung