Artikel vom 00.00.0000
© iStockphoto / kzenon

Der Hochzeitstisch


Jede Hochzeit wird vor allem durch die passende Dekoration des Festsaales und das schöne Ambiente zu einem wahren Highlight. Im Vorfeld sollte das Paar sich also viele Gedanken darum machen, welches Feeling ihre Hochzeit vermitteln soll. Nach diesen Kriterien kann man dann ganz einfach die passenden Blumen, eine schöne Dekoration und die richtige Location auswählen. Besonders wichtig auf einer Hochzeitsfeier ist der Hochzeitstisch, der stets tadellos aussehen sollte. Die Tischdekoration ist deshalb bei jeder Hochzeit ein ganz wichtiges Thema, welches nicht unterschätzt werden sollte. Darüber hinaus ist es nicht nur wichtig, dass die Tischdekoration edel aussieht, sondern vor allem zum Gesamtbild des Raumes passt. Die bedeutensten Kriterien bei der Tischdekoration sind die Servietten, die Kerzenhalter, die Kerzen, die Tischkarten, die Blumendeko und die Streudeko. Diese Komponenten sollten bestenfalls perfekt miteinander harmonieren, weswegen man sich nicht nur auf ein Einzelstück konzentrieren soll, sondern stets auf den Gesamteindruck. Wenn die Tischdekoration ideal zur gesamten Raumgestaltung passt, hat man prinzipiell schon gewonnen. Wer Probleme mit der Tischdekoration hat oder sich unsicher bezüglich der Wahl der passenden Deko-Artikel ist, der kann sich auch an einen Fachmann wenden. Es bietet sich an, einen Floristen oder einen professionellen Dekorateur mit ins Boot zu holen, der sich um die gesamte Gestaltung des Tisches kümmert. Manchmal bietet auch die jeweilige Location der Hochzeitsfeier eine Tischdekoration an. Keinesfalls aber sollte man an der Tischdekoration sparen, da sie sehr wichtig ist und ein schönes Ambiente im Raum zaubert. Ob romantisch, modern, schlicht oder extravagant- welchen Stil die Tischordnung besitzt, bleibt jedem Paar selbst überlassen.

Ein weiteres, wichtiges Thema ist auch die Tischordnung. Bei der Tischordnung gibt es viele Dinge zu berücksichtigen, bevor man einen festen Plan aufstellen kann. Zuerst einmal ist es sehr wichtig, dass sich an jedem Tisch Menschen befinden, die sich etwas zu sagen haben und ungefähr die selben Interessen besitzen. Denn immerhin möchte das Hochzeitspaar, dass auf der Hochzeitsfeier allgemein eine gute Stimmung herrscht und alle Gäste die Feier entspannt genießen können. Doch bevor sich das Paar über solche Dinge Gedanken machen kann, müssen erst einmal wesentliche Gegebenheiten abgeklärt werden. Es kommt beispielsweise die Frage auf, welche Möglichkeiten die Location bietet, denn nicht jede Tischform lässt sich in jedem Raum verwirklichen. Darüber hinaus ist abzuklären, welche Plätze im Saal für das Buffett, die Musik, die Tanzfläche und den Geschenketisch vorgesehen sind. Auch die Tischform ist von großer Bedeutung- sind diese rund, eckig oder oval? Zudem ist im Vorfeld zu entscheiden, ob lieber mehrere Einzeltische aufgestellt werden oder lange Tischreihen, an denen viele Gäste Platz finden. Erst wenn diese Punkte abgeklärt sind, ist es sinnvoll, sich mit der eigentlichen Tischordnung zu beschäftigen.

Heutzutage sind die Regeln für die Tischdekoration und die Tischordnung glücklicherweise nicht mehr so streng wie damals. Demnach lässt sich die Tischordnung ganz nach dem persönlichen Geschmack gestalten. Jedoch lohnt es sich, bei der Vergabe der Plätze einige Grundsätze zu beachten, die sich bislang immer bewährt haben. An der Ehrentafel sitzt das Brautpaar im Mittelpunkt der gesamten Hochzeitsgesellschaft. Zudem wirkt es schön, wenn die Eltern des Bräutigams neben der Braut sitzen und neben dem Bräutigam die Eltern der Braut. Falls der Tisch genügend Platz aufweist, sollten die Großeltern und die Geschwister des Brautpaares ebenfalls am Brauttisch sitzen. Eine weitere wichtige "Regel" bei der Tischordnung besagt, dass auch die Trauzeugen in der Nähe des Brautpaares sitzen sollten. Zudem ist es sinnvoll, bei der Tischordnung darauf zu achten, dass ältere Menschen nicht direkt an der Musik oder an den Durchgängen platziert werden. Die Kleinkinder sitzen üblicherweise an den Tischen ihrer Eltern, werden auf der Hochzeit auch größere Kinder erwartet, empfiehlt sich ein Extra-Tisch. Dort lassen sich auch prima kleine Spielsachen, Mal- und Bastelutensilien unterbringen. Wenn sich das Brautpaar schlussendlich für die richtige Tischdekoration und die passende Tischordnung entschieden hat, dann werden die jeweiligen Sitzplätze mit Tischkarten gekennzeichnet. Wie diese Karten auszusehen haben, kann jedes Paar selbst entscheiden- der Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist nur, dass die gesamten Namen groß und leserlich auf die Karten geschrieben werden. Wer möchte, kann beide Seiten der Tischkarten beschriften, sodass das Gegenüber immer weiß, mit wem er es zu tun hat und er gleich den Namen kennt. Wenn diese Tipps und Tricks beachtet werden, steht einer unvergesslichen Hochzeit nichts mehr im Wege!

Dies könnte Sie auch interessieren:


Immer mehr gleichgeschlechtliche Trauungen auf deutschen Standesämtern

Botox-Parties anstatt Junggesellinnen-Abschiede? - der neue USA-Trend

Ja-Wort in der Hüpfburg

Britisches Brautpaar schließt Bund fürs Leben - zum 29. Mal

Spenden anstatt Schenken - Hochzeitsgeschenke mit sozialem Engagement

Trauungsorte: Erlaubt ist, was gefällt?

Die Geburtsurkunde

Meistbietend vor den Altar? Mitgift Boom in Fernost

Soiree, ein Riesenspaß: Glanzvoll in die Golden Twenties

Heiraten als berufliche Perspektive - Ausbildungsmöglichkeiten zum Hochzeitsplaner

© 2011-2018
Alle Angaben ohne Gewähr
Alle Preise in Euro inkl. der jeweils geltenden gesetzl. MwSt. soweit diese anfällt
Standesamt.com ist unabhängig und steht mit keinem Standesamt in Verbindung