Artikel vom 26.03.2012
© iStockphoto / 02-05-08 © manley099

Stephen Webster - Hochzeitsschmuck vom Glamrock-Star


Der Brite Stephen Webster gilt als der Glamrock-Star des Schmuck-Designs. Zu seinen Fans gehören Celebrities wie Cameron Diaz, Johnny Depp, Sir Elton John oder Madonna. Die "Queen Of Pop" verhalf dem bis zum Anfang des Jahrtausends eher unbekannten Schmuck-Designer auch zu seinem internationalen Durchbruch - Madonna hatte seinen Katalog von ihrem Manager erhalten, war von seinem "Oversized Design" begeistert und orderte den Trauring für ihre Hochzeit mit Guy Ritchie schließlich bei Stephen Webster.

Stephen Websters Hochzeitsschmuck-Debüt - nicht romantisch, sondern individuell

Heute ist Stephen Websters Schmuck ikonisch - der Name des Designers steht für ein globales Luxus-Label, in dessen Kreationen moderne Elemente, "rockige" Designs und Glamour aufeinandertreffen.
Ende letzten Jahres veröffentlichte der Londoner seine erste Hochzeitskollektion - eine Serie von Trau- und Verlobungsringen sowie darauf abgestimmtem Ohrschmuck aus 18-karätigem Weiß-, Rosé- und Gelbgold sowie Diamanten. Stephen Webster äußerte dazu, dass es ihm bei seinen Entwürfen für die "Bridal Collection" nicht in erster Linie um Romantik ging - seine Kunden erwarteten von ihm keine konventionelle Formensprache, sondern einen sehr individuellen Umgang mit dem Thema Hochzeit.

Gold und Diamanten - bei Webster nur aus Fairtrade-Produktion

Wichtig ist Stephen Webster nicht nur bei seinem Hochzeitsschmuck ein anderer Punkt: Gold, Diamanten und andere Materialien für seine Kollektionen stammen seit 2005 ausschließlich aus Fairtrade-Produktion. Persönlich engagiert sich der Designer unter anderem als prominenter Botschafter für Fairtrade-Gold. Zum Londoner Präsentationstermin der Hochzeitskollektion erklärte er, wie stolz er darauf sei, seine kreative Arbeit mit ethischen, sozialen und ökologischen Standards zu verbinden - für edle Kreationen für Hochzeitspaare und Verliebte sei dieser Ansatz besonders angemessen.

Wer sich für Stephen Websters "Bridal Collection" interessiert, muss deshalb nicht an die Themse reisen. Seit Ende 2011 gibt es zumindest Einzelstücke aus der Linie auch in ausgewählten deutschen Juweliergeschäften sowie im Internet - beispielsweise beim unabhängigen britischen Online-Händler Asos, der auch ein deutschsprachiges Portal betreibt.

Dies könnte Sie auch interessieren:


Brautkleid bleibt Brautkleid! In Second Hand vor den Altar

Unglaublich: Whitney und Bobby planten zweite Hochzeit

Nur einmal im Leben! Campino ist verheiratet

Olsen-Zwillinge: Brautkleid-Debut mit Molly Fischkin

2012 unwiderstehlich: Süße Verführung am Hochzeitsbuffet

Trend: Vegan heiraten - (wie) geht das denn?

Nur wir zwei! Elopement Trauung - ohne Gäste und Tamtam

Perfekter Tag, perfekte Traumfigur: Abnehmen, damit Brautkleid und Anzug sitzen?

Photo Booth - Der Riesenspaß für jede Hochzeit

Sag's mit Farben - Farbkonzepte für die Hochzeit

Standesamt.com ist ein Angebot der Qdo Advertising UG
© 2011-2020
Alle Angaben ohne Gewähr
Alle Preise in Euro inkl. der jeweils geltenden gesetzl. MwSt. soweit diese anfällt
Standesamt.com ist unabhängig und steht mit keinem Standesamt in Verbindung