Artikel vom 29.02.2012
© iStockphoto / Julia Savchenko

Zauberhafte Tüllträume und mehr - Brautschleier-Trends 2012


Das ist es! Ihr Traumkleid. Und damit Ihr Auftritt perfekt wird, wird ein letztes, aber entscheidendes Detail die Gesamtoptik rundum verwandeln - der passende Kopfschmuck. 2012 forciert das endgültige Comeback des Schleiers als traditionsreiches Highlight. Krönung jeden Auftritts, bleibt er ein Muss - ob kurz, lang, schleppenartig, bauschig oder schmal fließend. Eine bezaubernde Vielfalt an Inspirationen wartet!

Träume aus Tüll ...

Egal, ob Sie ihn nur zur Trauung anlegen und danach Ihre prachtvolle Steckfrisur vorführen, oder Ihr Schleier mit Ihrer Frisur den ganzen Tag eine Einheit bildet - der Brautschleier ist effektvoller Teil der Hochzeitsinszenierung. Stark im Trend - üppige, bauschige Modelle mit Saum aus Seidenband. Extra Illusionstüll gibt dem Schleier zusätzliche Höhe und voluminöse Fülle. An der Verbindung von Haar und Schleier mit Tüll gerafft, verleiht dieser Schleiertyp, ob ein- oder mehrstufig, seiner Trägerin ein himmlisch luxuriöses Gefühl und einen dramatischen Look.

Mantilla und mehr ...

Zuviel Tamtam? Auch klare, geschmeidig-glatte und weniger arrangierte Schleier gewinnen 2012 an Popularität. Wie der lange Mantilla, ein sprichwörtlicher Spitzen-Brautschleier im spanischen Stil, geziert von besticktem oder mit Satinkante eingefasstem Saum. Der Mantilla schmiegt sich sanft an Ihren Kopf und Rücken und wird mit einem Kamm im Haar befestigt, geziert durch einen maßgeschneiderten Bogen aus Atlasseidenband. In mehreren Längenvariationen realisierbar, unterstützt ein Mantilla aus feiner Spitze den ausgesucht femininen Look.

Länger als lang - der Kapellenschleier, der wenigstens Bodenkontakt hat, aber auch zwei Meter oder länger sein darf. Ein Traum für alle, die die Schleppe lieben, denn dieser Schleier ist beides. Pur oder durch duftigen Kurzschleier ergänzt, passt der Kapellenschleier perfekt zu Empirestil wie Etuikleid. Vorsicht bei Modellen mit weitgebauschtem Rock wie dem Duchesse-Kleid oder Modellen in A-Linie: Sie stehlen dem Schleier schnell die Schau. Am elegantesten umfließt diese Schleiervariante ein formales Kleid mit schmaler Silhouette.

Doch es geht noch mehr: Ganz oder gar nicht - einige Designer wollen ihn 2012 absolut und extralang. Wenn schon, denn schon - her mit dem Kathedralenschleier, der Mutter aller Brautschleier und beeindruckende drei Meter lang. Pompöses Brautkleid selbstverständlich.

Sie lieben es eher unkompliziert? Ihr Traumkleid spielt ohnehin die Hauptrolle? Ellenbogen-Schleier reichen dezente 60 Zentimeter hinab, der zeitlos beliebte Fingerspitzen-Schleier selbstredend bis zu Ihren Fingerspitzen. Diese Klassiker nehmen sich gern zurück, um üppigen Rockformen wie bei Empire oder Duchesse den Vortritt zu lassen. Und Kurzschleier, die das Gesicht bis zum Kuss verdecken, harmonieren sowieso mit (fast) jedem Kleid.

Funkelnde I-Tüpfelchen - die Garnierung

Prächtig geschmückt, garniert mit Spitze, Perlen und Swarowski-Kristallen bis zur dezenten Ornamentstickerei, setzt der Trend auf Dreidimensionales. Eine Fülle an Schmuckelementen zieren die Säume oder wirken wie hingestreut - über den ganzen Schleier oder ausgewählte Bereiche. Zarte Organzablüten mit Kristallen oder Perlen in ihrer Mitte zieren den Rand, während feine Blüten oder Bögen aus Seidenband für frisch-beschwingtes Flair sorgen. Sie haben es schon bemerkt, oder? 2012 kommt die Stunde der Romantikbraut.

Dies könnte Sie auch interessieren:


Hochzeit geplatzt: Aus für Sido und Doreen Steinert

Charmant verspielt bis Extraglamour - die neuen Bouquets 2012

Green Wedding - vom fair gehandelten Gold bis zum Bio-Catering

Mögen es praktisch: Bräute 2013

Adé Sahnebaiser, hallo neue Sachlichkeit? Brautkleider 2021

Die Sterbeurkunde

Indien: Massenhochzeiten weiter im Trend

Der Brautstrauß - zentrales Element der Hochzeitsaustattung

Ende mit Schrecken: Betrunkener stürzt in Hochzeitsfeier

Hochzeitsplanung goes digital: Das spricht dafür

Standesamt.com ist ein Angebot der Qdo Advertising UG
© 2011-2021
Alle Angaben ohne Gewähr
Alle Preise in Euro inkl. der jeweils geltenden gesetzl. MwSt. soweit diese anfällt
Standesamt.com ist unabhängig und steht mit keinem Standesamt in Verbindung