Artikel vom 08.05.2018

Wie unromantisch - Gebühren feiern mit! Kostenfaktor Standesamt



Heiraten wird teurer - wie aktuell in Gütersloh. Zwar hoffentlich nicht umsonst, ist eine standesamtliche Hochzeit nie kostenlos. Gebühren, an denen kein Weg vorbeiführt, weil nur das Ja vor dem Standesbeamten rechtsgültig ist. Als wäre die Planung des großen Tages nicht aufwändig genug: Heiratswillige sehen sich - anstelle einer Pauschale - mit zahlreichen Einzelposten konfrontiert, von Anmeldung über Trauort bis Heiratsurkunde.

Gebühren Standesamt: Jede Stadt entscheidet selbst

Seit 2009 differieren die Kosten für Eheschließungen je nach Bundesland, weil jedes die Gebühren für Behördenservices und Dokumente selbst festlegt. In Gütersloh wurden 2017 noch 450 Ehen zum alten Preis geschlossen, doch ab 1. Juli 2018 erhält das Standesamt eine neue Gebührenordnung. Dabei fallen die Erhöhungen im Bereich Eheschließung noch moderat aus, verglichen mit der Bescheinigung von Sterbefällen oder Geburten, deren Preis Gütersloh nahezu verdoppelt. Der Grund? Nachbarstädte wie Bielefeld machen's vor - und deutlich teurer, während in Gütersloh bislang nur 30 Prozent der Standesamt-Aufwendungen durch Gebühren gedeckt waren. Einverstanden: Was so wichtig ist, darf etwas kosten. Fragt sich nur, wofür ich wie viel ausgebe - von Eventlocation über Band und Hochzeitsmenü bis zur Dienstleistung des Standesamts.

Netzsieger Studie: Das kostet Heiraten in Deutschland

Kluges Gütersloh, das sich an Nachbar Bielefeld orientiert. Denn wie das Vergleichsportal Netzsieger ermittelte, gehört das Standesamt der OWL-Metropole zu den teuersten der zwanzig größten Städte bundesweit. Gleichwohl liegt mit 65 Euro pro Anmeldung zur Eheschließung Münster an der Spitze, gefolgt von Dortmund mit 61 und Bielefeld, München und Nürnberg mit 50 Euro - und 45 ab Juli in Gütersloh. Erst dann folgen Berlin, Hamburg und Köln mit 40 Euro. Es fehlen noch gültige Unterlagen wie Personalausweis, eine maximal sechs Monate junge, beglaubigte Abschrift aus dem Geburtsregister oder, als Witwe(r), die Sterbeurkunde des Partners? Weitere Kosten, die die Anmeldung verteuern. Mit der Heirat ändert sich Ihr Name? Auch die Änderung von Dokumenten wie Ausweispapieren ist mit Kosten verbunden. Vom Nachweis der Eheschließung ganz abgesehen: 13 von 20 untersuchten Städten stellen die Heiratsurkunde für 10 Euro aus, in Münster, Dortmund und Bielefeld sind es 14 - ein Aufschlag von 40 Prozent, dafür ohne Extrakosten für weitere Exemplare. Ihre Familie pflegt Stammbuch-Traditionen? Je nach Ausführung erfüllt sich Ihr Wunsch zu Preisen zwischen 15 bis 80 Euro.

Sondertermine, Wunschtrauzimmer - zum Sondertarif

Sondersituationen erfordern Sondertarife, auch im Standesamt. Etwa, wenn durch den Background des künftigen Ehepartners ausländisches Recht beteiligt ist. Während Gütersloh hier demnächst 75 statt 66 Euro extra verlangt, lässt sich Dortmund mit 101 Euro deutschlandweit am besten entlohnen. Am günstigsten kommt die internationale Hochzeit in Hamburg - zu 60 Euro. Keine Lust, im Rahmen der Öffnungszeiten Ja! zu sagen? Zeitfenster, die in Münster schon ab Freitagmittag beginnen - Zusatzgebühr und Aufwandsentschädigung 107 Euro, um samstags auf 137 Euro zu klettern. Dagegen lockt Stuttgart am Samstag mit 43 Euro, Berlin mit 60. Am Wochenende in Wuppertal, Bonn oder Detmold heiraten? Bitte tief durchatmen - hier sind ganze 200 Euro fällig. Doch was verbirgt sich hier GT Standesamt On Tour? Richtig, ein frei wählbarer Trauort, zum gleichen Luxustarif. Wer das Gleiche wenige Kilometer entfernt in Detmold wünscht, zahlt 700 Euro - vorherige Begutachtung, ob die Location dem Anlass angemessen ist, kostet extra. Warum so teuer? Nur so, argumentieren manche Städte, hielte sich der Aufwand für die Standesbeamten in Grenzen.

Als sei eine Hochzeit nicht schon kostspielig genug - was tun?

So unromantisch es scheint: Ausgiebig Preise vergleichen - und die gesparte Differenz in Freuden wie einen besonderen Honeymoon investieren! Zwar zahlen Brautleute, die einen anderen als den eigenen Wohnort als Ort der Trauung wählen, einen zweistelligen Betrag drauf - trotzdem kann sich Durchrechnen lohnen. Sie zählen zu den ganz Eisernen? Sparen Sie sich den Sektempfang - einige Standesämter bieten inzwischen Trauübertragungen an - per Live-Webcam.

Dies könnte Sie auch interessieren:


Bridal Shower: Junggesellinnenabschied mit Stil

Dreaming of a White Wedding - Hochzeit als Wintermärchen

Romantisch intim: Gartenhochzeit für Barrymore und Kopelman

Film ab! - Ein Hochzeitsvideo als bleibende Erinnerung

Welche Art von Festessen soll Ihre Hochzeitsfeier krönen?

Standesamtlich heiraten mal anders

Das ABC des Brautkleid-Kaufs

Junges Glück, alte Bräute, Hochzeitsmuffel -- Heiratslust weltweit?

Ehe im Wandel - von Himmelshochzeiten & Heiratsrekorden

Der Trauring - das Symbol für ewige Liebe und Verbundenheit

Standesamt.com ist ein Angebot der Qdo Advertising UG
© 2011-2024
Alle Angaben ohne Gewähr
Alle Preise in Euro inkl. der jeweils geltenden gesetzl. MwSt. soweit diese anfällt
Standesamt.com wird von einem privaten Unternehmen betrieben und ist keine Webseite eines deutschen Standesamtes

Facebook YouTube PayPal