Artikel vom 30.03.2012
© iStockphoto / 03-11-11 © chris scredon

Unglaublich: Whitney und Bobby planten zweite Hochzeit


Gerade wieder einmal betrunken hinter dem Lenkrad festgenommen, ist Bobby Brown, Ex-Ehemann der kürzlich verstorbenen Whitney Houston, für die nächste Schlagzeile gut: Hatte die Popdiva vor, Bobby Brown ein zweites Mal zu heiraten?

Hochzeit in Las Vegas geplant?

Ja - Whitney wollte sich offensichtlich wieder mit ihrem Ex-Ehemann zusammentun. Houston, deren lebloser Körper am 11. Februar diesen Jahres in ihrer Hotelsuite in Beverly Hills entdeckt wurde, war mit nur 48 Jahren verstorben. Dass die Sängerin, die ganze 14 Jahre mit dem skandalverliebten Musiker verheiratet war, keine harmonische Ehe geführt hatte, war immer ein offenes Geheimnis. Umso mehr sorgen jetzt Bobby Browns aktuelle Enthüllungen für Verwirrung.

Dabei stand man permanent in Kontakt, etwa, als Bobby für Whitneys Reha zahlte. Oder, als Bobbys Vater im Dezember letzten Jahres starb: Nach dessen Beerdigung in Boston flog BB direkt nach Atlanta, um für einige Tage zu Whitney zu ziehen. Whitney hatte Trost gespendet, indem sie Brown wieder in ihr Bett ließ - um dann Pläne für eine erneute Hochzeit zu schmieden.

Bye bye Alicia, hello again Whitney

Bislang glaubte allerdings die halbe Welt an Bobbys Verlobung mit Alicia Etheridge, Mutter seines Sohnes Cassius (2). Doch Brown-Biograph Derrick Handspike verrät jetzt gegenüber dem National Enquirer, dass sich das Paar schon letzten November getrennt hat - wegen Whitney. BB kümmere sich aber um Cassius. Alicia hätte erkannt, dass Whitney Bobbys Liebe seines Lebens war. Und das Gleiche habe für Whitney gegolten, deren Gefühle für Toyboy Ray J merklich abgekühlt seien.

Jetzt plaudert Bobby Brown von einer geplanten Las Vegas Hochzeit, ganz intim im kleinen Kreis, nur Tochter Bobbi Kristina (Krissi) (19) sollte mit dabeisein. Dagegen spricht, dass Krissi, Alleinerbin des Vermögens ihrer Mutter, weniger gut auf Whitneys Ex-Mann zu sprechen ist: So plant sie, ihren ersten Vornamen Bobbi abzulegen, um die Verbindung zu ihrem Vater auch offiziell zu kappen. Grandma Cissy Houston, die Brown erst kurz vor knapp zu Whitneys Trauerfeier einlud, plagen derzeit weitere Sorgen - Enkelin Krissy macht Hochzeitspläne mit Adoptivbruder Nicholas Gordon (22).

Bobby Brown hält an seiner Version fest: "Die Welt hat vielleicht geglaubt, wir wären Geschichte, aber tatsächlich waren wir nie wirklich getrennt". Das Paar hätte nie aufgehört, sich zu lieben. Und Brown ist überzeugt, dass er ihren Tod hätte verhindern können: "Ich hätte sie gerettet". Denn wäre er dagewesen, hätte er Whitney keinen Moment alleingelassen.

Dies könnte Sie auch interessieren:


Silber, Gold oder Platin: Jeder Hochzeitstag ist Grund zum Feiern!

Bräutigam Mode: Glanzauftritt für Mister Right

Wie und wozu überhaupt? Weshalb Deutsche heiraten

Online-Hochzeitstisch zum abräumen

Antrag zu Ostern: So gibt sie Ihnen keinen Korb

Wissen, wen ich vor mir habe! Wenn das Standesamt wegen Scheinehe ermittelt

Smarte Gütertrennung: Digital heiraten - per Blockchain

Uups! Was für ein Start - Hochzeitspannen

Olsen-Zwillinge: Brautkleid-Debut mit Molly Fischkin

Das strahlende Lächeln - am schönsten Tag im Leben

Standesamt.com ist ein Angebot der Qdo Advertising UG
© 2011-2021
Alle Angaben ohne Gewähr
Alle Preise in Euro inkl. der jeweils geltenden gesetzl. MwSt. soweit diese anfällt
Standesamt.com ist unabhängig und steht mit keinem Standesamt in Verbindung