Artikel vom 25.06.2024

Typisch Heiratsurkunde: Was steht drin - und wann wird das Dokument gebraucht?



Hauptsache, alles hat seine Ordnung! Standesämter unterliegen einer Vielzahl an Regularien, aber manche davon muten grotesk an. Ein lesbisches Paar machte jetzt diese Erfahrung: In Österreich erscheinen gleichgeschlechtliche Eheleute in internationalen Heiratsurkunden als Mann und Frau. Aber auch sonst hat es die Heiratsurkunde in sich. Was steht drin - und wann wird das Dokument gebraucht?

Wer soll der Mann sein? Lesbische Ehen in Österreich

Wer in Österreich ein internationales Ehedokument beantragt, erlebt eine Geschlechtsumwandlung - zumindest auf dem Papier. Zwei Frauen aus Niederösterreich hatten Anfang des Jahres geheiratet, aber der Heiraturkunde damals keinen zweiten Blick gegönnt. Als die Deutsche und ihre südamerikanerische Partnerin eine internationale Eheurkunde brauchten, fiel auf: Da stehe ich ja als Mann - wie kann das sein? Doch das zuständige Standesamt bekräftigte, das habe seine Richtigkeit. Auch das Innenministerium bestätigte, dies sei bei international anerkannten Heiratsurkunden die Regel. Grund dafür ist ein Übereinkommen der Internationalen Kommission für das Zivilstandswesen (ICCS), das ein einheitliches Ehedokument vorsieht. Österreich ist zwar kein ICCS-Mitglied mehr, aber unterliegt weiter dem Abkommen. Was tun? Homosexuellen Ehepaaren bleibt nur die Alternative, ihre deutschsprachige Heiratsurkunde für die internationale Nutzung in eine andere Sprache übersetzen zu lassen.

Österreichische Verwaltung schwergängig bei Homoehen

Eine Vorgehensweise, die schon verwundert. Schließlich gibt es die Ehe für alle in Österreich bereits seit 2017. Mario Lindner, SPÖ-Sprecher für Gleichbehandlung, Diversität und LGBTIQ, kritisiert, das Innenministerium rede sich gern so lange heraus, bis der öffentliche und juristische Druck immens sei. Es sei lächerlich, dass man 2024 noch immer diskutiere, wie die Realität gleichgeschlechtlicher Ehen in der Verwaltung umzusetzen ist. Übrigens betrifft das genannte Problem nicht nur Heiratsurkunden: Auch in Geburtsurkunden werden lesbische Mütter und schwule Väter in Österreich falsch bezeichnet.

Marokko: Kein Hotelzimmer ohne Heiratsurkunde

Behörden weltweit tun sich schwer mit dem Wandel. Beispiel Marokko: Will dort eine alleinstehende Frau im Hotel übernachten, muss sie nachweisen, dass sie nicht in der betreffenden Stadt wohnt. Gäste, die als Paar einchecken, müssen ihre Heiratsurkunde zeigen. Für Marokkos Justizminister ist diese Praxis schlicht illegal. Zum Beispiel, weil Ehefrauen so vor häuslicher Gewalt keinen Schutz im Hotel suchen könnten. Derzeit reformiert Marokko sein Straf- und Familienrecht, aber noch stehen außereheliche Beziehungen unter Strafe. Hotelbesitzer, die Unverheiratete beherbergen, riskieren eine Verurteilung wegen Kuppelei. Und das, obwohl es - so der Justizminister - kein spezielles Gesetz gibt, das Hotels verpflichtet, die Heiratsurkunde zu verlangen.

Heiratsurkunde besorgen klappt auch digital

In Deutschland heißt die Heiratsurkunde jetzt Eheurkunde. Was steht drin? Neben Vor- und Familiennamen, Ort und Datum der Eheschließung verrät die Eheurkunde bei aufgelöster bzw. geschiedener Ehe Zeitpunkt und Anlass der Auflösung. Um in den Besitz der Heiratsurkunde zu gelangen, ist diese beim Standesamt, das die Trauung vollzogen hat, schriftlich oder online über ein Serviceportal zu beantragen. Anschließend trifft die Heiratsurkunde einige Tage bis einige Wochen danach ein. Dass Österreich beim Thema digialisiertes Standesamt weit ist, mag angesichts der genannten Probleme überraschen. Aber das so genannte Digitale Amt nimmt Fahrt auf, Österreichs gesamtes Meldewesen ist schon digitalisiert. Dokumente wie Heiratsurkunden können kostenlos per App heruntergeladen werden - für alle, die seit 1. November 2014 geheiratet haben, geht das sogar automatisch.

Wann kommt die Heiratsurkunde zum Einsatz?

Für die meisten Angelegenheiten genügt eine beglaubigte Kopie der Heiratsurkunde; nur für ein Visum oder bei Erbsachen kann die Originalurkunde erforderlich sein. Wann benötigen Sie die Eheurkunde sonst noch? Mit der Hochzeit ändert sich z. B. die Steuerklasse, weshalb das Finanzamt grundsätzlich die Eheurkunde braucht - und die Steuerklassen auf IV/IV setzt. Allerdings geschieht die Übermittlung der Eheschließung an das Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) inzwischen zunehmend automatisch. Auch der Arbeitgeber will die Heiratsurkunde sehen. Denn er muss sicherstellen, dass die Personalakte korrekt ist, weil es - so ein Urteil des Bundesarbeitsgerichts (BAG) - arbeitsrechtlich relevante Beziehungen gibt.

Hochzeit, Geburt, Scheidung? Das Standesamt ist immer dabei

Darüber hinaus müssen Frischverheiratete auch Bank, (Kranken-)Versicherung, Energieversorger und Telefonanbieter über ihren neuen Namen informieren. Steht später Nachwuchs ins Haus, ist das Standesamt ebenfalls dabei - und fordert bei Beantragung der Geburtsurkunde des gemeinsamen Kindes die Vorlage der Heiratsurkunde. Die Ehe geht schief? Auch bei anstehender Scheidung spielt das Dokument eine Rolle - aber auch bei der Rente oder für Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigungen im Ausland. Sie haben als Paar im Ausland gelebt und möchten ihre Eheurkunde anerkennen lassen? Gewusst wie ist ein wichtiges Credo für den Umgang mit deutschen Behörden. Denn nicht das Standesamt am neuen deutschen Wohnort ist hierfür zuständig - sondern das Standesamt I in Berlin.

Dies könnte Sie auch interessieren:


Verführerische Hochzeitsdessous

I did it my way - Ihrer Hochzeit Persönlichkeit verleihen

Mode für den Bräutigam: Heiraten wie die Royals

Promi-Hochzeiten 2020: Medienwirksam inszenieren - oder lieber absagen?

Stillos, sparsam, skurril? Zur Hochzeit zu McDonald's

2012 unwiderstehlich: Süße Verführung am Hochzeitsbuffet

Sommerhochzeit 2024: Was anziehen zum Standesamt?

Die 2 berühmtesten Hochzeitsfeste Deutschlands

Anders heiraten: Winterhochzeit - zauberhafte Magie im Schnee

Individuell und kreativ: Hochzeitsgeschenke 2012

Standesamt.com ist ein Angebot der Qdo Advertising UG
© 2011-2024
Alle Angaben ohne Gewähr
Alle Preise in Euro inkl. der jeweils geltenden gesetzl. MwSt. soweit diese anfällt
Standesamt.com wird von einem privaten Unternehmen betrieben und ist keine Webseite eines deutschen Standesamtes

Facebook YouTube PayPal