Artikel vom 14.06.2012
© iStockphoto / 09-20-08 © Armin Lehnhoff

Notwendiger Behördenkram vor dem schönsten Tag im Leben


Noch immer ist der Hochzeitstermin von Brad Pitt und Angelina Jolie geheimnisumwoben. Neuesten Gerüchten zufolge soll die Hochzeit der beiden Megastars am 11. August stattfinden. An diesem Tag könnte es zu einer Doppelhochzeit kommen, denn er ist der 50. Hochzeitstag von Brad Pitts Eltern, die an diesem Tag ihr Ehegelübde noch einmal auffrischen möchten. Eines steht jedenfalls fest: Die Hochzeitsfeierlichkeiten finden im eigenen Schloss, im "Chateau Miraval" in Südfrankreich statt. Die rund 350 Gäste werden per Helicopter eingeflogen. Zur Feier gereicht wird französischer Wein von den eigenen Rebstöcken. Mit dabei ist übrigens Schauspieler Maximilian Schell, der Patenonkel von Angelina Jolie.

Die Basisdokumente für die Anmeldung einer Heirat auf dem Standesamt

Auch Stars wie Angelina Jolie und Brad Pitt müssen für ihre Hochzeit die notwendigen Papiere vorlegen, möglicherweise auch deshalb, weil die Hochzeit auf französischem Boden stattfindet. Auch in Deutschland werden für die Anmeldung der Hochzeit auf dem Standesamt mehrere Papiere benötigt. Das wichtigste Dokument ist ein gültiger Personalausweis oder auch ein Reisepass. Für die Anmeldung erforderlich sind auch eine Meldebescheinigung sowie eine beglaubigte Abschrift aus dem Familienbuch. Sie darf nicht älter als sechs Monate sein, wobei das traditionelle und in Papierform gehaltene Familienbuch auf der Grundlage des seit dem 1. Januar 2009 geltenden elektronischen Personenstandsregisters durch digitale Übermittlung ersetzt wurde.

Wenn es nicht die erste Heirat ist

Ist einer der beiden Ehepartner bereits geschieden oder verwitwet, wird auch eine Scheidungs- oder Sterbeurkunde des vorherigen Ehepartners benötigt. Bringt einer der beiden Ehepartner ein oder auch mehrere Kinder mit in die Ehe, müssen von diesen Kindern jeweils die Abstammungsurkunden sowie der Sorgerechtsbescheid vorgelegt werden. Haben die Eheleute bereits vor der Heirat eines oder auch mehrere Kinder gemeinsam gezeugt, müssen zum Beweis die Abstammungsurkunde und die Vaterschaftsanerkennung eingereicht werden. Wer Wert auf seinen in der Vergangenheit erworbenen akademischen Titel legt, kann diesen unter Vorlage des Hochschulzeugnisses in die Heiratsurkunde mit eintragen lassen. Der sicherste Weg, um alle Unterlagen zum entscheidenden Zeitpunkt parat zu haben, ist eine vorherige Anfrage beim zuständigen Standesamt.

Dies könnte Sie auch interessieren:


Auch das gehört zu einer Hochzeit - die Danksagung

Verführerische Hochzeitsdessous

Engelchen meets Rap-Devil: Bushido unter der Haube

Gottseidank, ein Ehevertrag! Trennung besser in guten Zeiten regeln

Hochzeitsflair zum Fest der Liebe oder: Antrag unterm Mistelzweig

Brautbekleidung im Standesamt

Up-to-date: Hochzeitsideen in der Box

Luftballons, Konfetti, Plastik pur: Umweltsünde Hochzeit?

Vor der Hochzeit zur Farb-und Stilberatung?

Der perfekte Hochzeitsfotograf

Standesamt.com ist ein Angebot der Qdo Advertising UG
© 2011-2021
Alle Angaben ohne Gewähr
Alle Preise in Euro inkl. der jeweils geltenden gesetzl. MwSt. soweit diese anfällt
Standesamt.com ist unabhängig und steht mit keinem Standesamt in Verbindung