Artikel vom 23.02.2012
© iStockphoto /

Joachim Gauck - nur mit Ehering ins Schloss Bellevue?



Hochzeitsglocken für Joachim Gauck? Ja - ginge es nach CSU-Hardliner Norbert Geis (73), der Joachim Gauck und Daniela Schadt zur Hochzeit drängt. Der Bundestagsabgeordnete aus Aschaffenburg fordert den designierten Bundespräsidenten dazu auf, bitte in Schloss Bellevue keine wilde Ehe zu führen und seine persönlichen Verhältnisse in Ordnung zu bringen. Damit ihm "keine Angriffsfläche geboten" würde, so Geis am Dienstag in der Passauer Neuen Presse. Nur so könne Gauck eine breite Akzeptanz in der Bevölkerung erreichen.

CSU pfeift Geis zurück

Indes ist CSU-Generalsekretär Alexander Dorbrindt um Schadensbegrenzung bemüht - und pfeift Geis zurück: "Ob jemand (...) verheiratet ist und wann (...) ist seine private Entscheidung," lautet der Segen der CSU im ZDF-Morgenmagazin.

Familienpolitiker Geis, bereits seit 1987 im Bundestag, schafft es immer wieder in die Schlagzeilen und 1993 sogar auf den Titel der Zeit: Der Rechtsanwalt hatte ein Auftrittsverbot für Madonna verlangt - zum Schutz der öffentlichen Ordnung. 2006 dann forderte Geis Rail Marshals, bewaffnete Zugbegleiter, die Anschlägen auf Regionalzüge entgegentreten sollten. Da überrascht es kaum noch, dass der Hardliner Homosexuelle öffentlich als pervers bezeichnet oder gelegentlich von einer "durchrassten Gesellschaft" spricht.

Scheidung ist nicht abgesprochen

Ohnehin wird Deutschland auf ein Brautpaar Gauck (72) und Schadt (52) noch warten müssen. Denn Gauck ist noch verheiratet, mit Gerhild, genannt Hansi. Sohn Christian Gauck in der Hamburger Morgenpost: Seine Mutter sei die Verlassene gewesen, sein Vater hätte seine "Mutter nicht (...) fair behandelt".

Hansi Gauck (71) reagierte zurückhaltend auf die Spekulationen um die Hochzeitspläne ihres Ehemannes und sagte in der Rostocker Ostseezeitung, eine Scheidung sei nicht abgesprochen und sie verstehe zudem nicht, warum diese von oben gefordert würde. Um anschließend Bezug auf das Lebensmodell von Außenminister Guido Westerwelle zu nehmen.

Fernbeziehung adé?

Als sich Joachim und Daniela vor zwölf Jahren kennenlernten, war die Trennung von Frau Hansi bereits zehn Jahre alt. Journalistin Daniela Schadt zog nie nach Berlin, sondern blieb in Nürnberg, schrieb weiter für ihre Lokalzeitung. 2010 sprach Gauck für den Fall seiner Wahl zum Bundespräsidenten von Heirat. Als dann Wulff Präsident wurde, bekannte Schadt ihre Erleichterung darüber, ihr gewohntes Leben weiterführen zu können.

Insofern lassen sich weder Joachim Gauck noch seine Lebensgefährtin von den Nadelstichen eines Geis beeindrucken. Dennoch gibt sich die Frau mit dem ansteckenden Lachen und First Lady in spe etwas fassungslos. Sie müsse sich erst "ein bisschen sortieren", so Schadt in den Nürnberger Nachrichten.

Erst am Sonntagabend, auf ihrer Rückfahrt von Wien, wo sie das Wochenende mit ihrem Partner verbracht hatte, erhielt sie von dessen Nominierung Kenntnis. Gewohnt pressescheu, wehrt Schadt Fragen zu anstehenden Heiratsplänen ab. Sie wolle ihr "Privatleben nicht ventilieren" und müsse erst einmal die Nominierung realisieren. Nun, zumindest ließ sie sich entlocken, wie Joachim Gauck seine Schlossherrin Daniela zukünftig kulinarisch verwöhnen wird: Mit "spitzenmäßigen Buletten". Na, das ist doch ein Anfang, oder?

Dies könnte Sie auch interessieren:


Mai im Wonnemonat Juni - Heimliche Hochzeit nach Tanz-Debakel

Immer mehr gleichgeschlechtliche Trauungen auf deutschen Standesämtern

Noch in diesem Jahr Märchenhochzeit im Hause Ferres-Maschmeyer?

Hochzeits-Wäsche: Tipps für die passende Dessous

Verführerische Hochzeitsdessous

Hochzeit - Ein ganz besonderer Tag

Hochzeitstrends 2012 - Natürlichkeit und pure Styles

Wer divers ist, ist kein Elternteil? Paar klagt gegen Standesamt

Trautermin buchen: Wie Digitalisierung Deutschlands Amtsstuben entstaubt

Braut entführt - und alle machen mit! Die ganz spezielle Hochzeitsgaudi

Standesamt.com ist ein Angebot der Qdo Advertising UG
© 2011-2021
Alle Angaben ohne Gewähr
Alle Preise in Euro inkl. der jeweils geltenden gesetzl. MwSt. soweit diese anfällt
Standesamt.com ist unabhängig und steht mit keinem Standesamt in Verbindung