Artikel vom 05.03.2012
© iStockphoto / 10-15-07 © Ivan Mateev

Gürtel als Brautmode-Accessoire


Bei den neuen Brautmodentrends spielt ein einzelnes Accessoire eine wichtige Rolle: der Gürtel. Nie zuvor hatte er in der Hochzeitsmode einen so hohen Stellenwert. Er setzt bei jedem Kleid starke Akzente, vor allem, da er meist in den auffallenden Farben Gold oder Silber glänzt. Eine Frau, die sich beim hochzeitlichen Outfit für einen Gürtel entscheidet, betont auf reizvolle Art ihre Taille. Darüber hinaus hat dieses symbolträchtige Accessoire eine hohe Wirkung auf die gesamte Ausstrahlung: Wer einen Gürtel trägt, profitiert von der alten Symbolik dieses Schmuckstücks und signalisiert Stärke, Selbstbewusstsein, Weisheit und Treue.

Gürtel gehören zu den ältesten Accessoires der Menschheit

Über ihre praktische Funktion hinaus, nämlich den Gewändern Halt zu geben, waren Gurte schon immer auch ein begehrter Schmuck. Die ersten Kleidungsstücke aus Leder, Fell und Pflanzenfasern waren ohne festen Halt um die Leibesmitte undenkbar. Gürtel entwickelten sich im Lauf der Zeit zu einem wichtigen Schmuck und vor allem zu einem ausdrucksstarken Symbol, das haben zahlreiche Funde ergeben. In den Handlungen von Mythen und Märchen spielen sie eine große Rolle. Da sie in der Körpermitte getragen werden, also an zentraler Stelle, gaben sie schon immer nicht nur den Gewändern, sondern auch den Menschen selbst Halt. Sie stehen für Kraft, Eigenmächtigkeit und Erfolg, aber auch für Verbundenheit und Vertrauen.

Echt, kostbar und edel - Gold und Silber sind unvergänglich

Was liegt bei einer Hochzeit näher als erlesene Details aus Gold und Silber? Hier sagt der optische Eindruck mehr als tausend Worte. Die Präsenz von goldenen oder silbernen Accessoires vermittelt den starken Eindruck von Glanz und Festlichkeit, aber auch immer von Reinheit und höchstem Wert. Wer diese Symbole in die hochzeitliche Garderobe integriert,
bringt damit seine Haltung zu diesem strahlenden Anlass zum Ausdruck.

Der individuelle Stil verleiht Selbstbewusststein

Der aktuelle Modetrend, bei der Hochzeit einen goldenen oder einen silbernen Gürtel zu tragen, ermöglicht es Ihnen als Braut, gezielt die optische und die psychologische Wirkung dieses Accessoires zu nützen. Wenn Sie in Ihrer Garderobe eher kühlere Nuancen bevorzugen, passt sicherlich Silber hervorragend, wenn Sie ein Typ für warme Töne sind, ist Gold die richtige Farbe. Auch ob der Gürtel breit oder schmal, schlicht oder romantisch ausfallen soll, wird sich an Ihrem sonstigen Stil entscheiden. Wichtig ist, dass Sie sich damit schön, stark, sicher und selbstbewusst fühlen.

Dies könnte Sie auch interessieren:


Online oder offline? Eheanbahnung im Netz auf dem Vormarsch

Ganz in Weiß zum Award: Sarah Jessica Parker im Brautkleid

Spenden anstatt Schenken - Hochzeitsgeschenke mit sozialem Engagement

Sprung ins kalte Wasser? Heiraten auf Sylt boomt

Blumen bei Hochzeiten

Polterabend - 2012 hoffnungslos out?

Hochzeit - Der schönste Tag im Leben

Der perfekte Hochzeitsfotograf

Bridal Collection von Oscar de la Renta - individuell, repräsentativ und feminin

Ein ganz besonderer Tag und ein Kleid mit zahllosen Möglichkeiten

© 2011-2018
Alle Angaben ohne Gewähr
Alle Preise in Euro inkl. der jeweils geltenden gesetzl. MwSt. soweit diese anfällt
Standesamt.com ist unabhängig und steht mit keinem Standesamt in Verbindung