Artikel vom 02.02.2012
© iStockphoto / Peter Photo

Fantasievolle Geschenke für die Hochzeitsgäste

Die Hochzeit ist der schönste Tag im Leben eines Paares. Damit dieser Tag auch für die Gäste unvergesslich wird, überraschen Sie sie doch mit kleinen, aber feinen Gastgeschenken. Momentan absolut im Trend sind DIY-Geschenke. Die amerikanische Do-it-yourself-Welle ist auch zu uns nach Deutschland geschwappt und lässt vor allem Frauen nach Herzenslust basteln, nähen, malen und kochen. Warum also nicht auch die Gastgeschenke für Freunde und Familie selber machen? Es gibt viele Ideen, die mit wenig Aufwand eine tolle Wirkung erzielen. Mit einer Kombination aus Gastgeschenk und Tischkarte schlagen Sie sogar zwei Fliegen mit einer Klappe. Hier kommen einige Ideen.

Gastgeschenke aus der Küche
Sie sind eine richtige Küchenfee? Dann überraschen Sie Ihre Gäste doch mit einem leckeren Gastgeschenk, wie zum Beispiel selbst gemachtem Likör, süßen Bonbons, feinen Pralinen oder fruchtiger Marmelade. Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Für die Verpackung benötigen Sie nur schlichte, kleine Flaschen oder die derzeit sehr angesagten Einweg-Gläser. Ein schönes Band, ein kleiner Anhänger oder das beliebte japanische Masking-Tape reichen für Verpackung und Dekoration oftmals schon aus. Auch hier gilt das Motto: weniger ist mehr. Wenn Sie dann noch die hübschen Geschenke mit den Namen der Gäste beschriften, haben Sie gleichzeitig eine sehr individuelle Tischkarte für die Hochzeitstafel.

Survival-Paket für die Gäste
Wenn Sie Ihren Gästen eine besondere Überraschung machen möchten, überreichen Sie Ihnen zu Beginn der Feier doch ein kleines Willkommens-Geschenk mit Süßigkeiten, einer Einweg-Kamera, Seifenblasen und Taschentüchern. Je nach Jahreszeit können Sie im Sommer mit kleinen Sonnencreme-Flaschen, Deotüchern oder erfrischendem Körperspray aus der Dose auftrumpfen. Eine lustige Idee ist auch ein kleines Survival-Paket für den Morgen nach der Hochzeit. Es könnte zum Beispiel eine Creme für müde Füße, ein duftendes Badesalz und eine Kopfschmerztablette enthalten. Auch hier gibt es unzählige Möglichkeiten, Ihren Gästen eine unvergessliche Freude zu machen.

Klassische Gastgeschenke
Aber keine Angst: Wer zwei linke Hände hat oder nicht mehr ausreichend Zeit für die Vorbereitung, kann auch auf die klassischen Gastgeschenke, wie zum Beispiel Mandeln in einem hübschen Organzabeutel, zurückgreifen. Eine schöne Idee sind auch gravierte Sektgläser, die entweder den Namen der Gäste tragen und damit auch ideal als eine moderne Variante der Tischkarte sind. Oder Sie lassen zur Erinnerung an die Hochzeit, den Namen des Brautpaars und das Datum dieses unvergesslichen Tages eingravieren. Weiter im Trend sind in diesem Jahr die schlichten, aber sehr dekorativen Tütenlichter. Schreiben Sie einfach den Namen Ihrer Gäste auf die Tüten und Sie haben gleichzeitig wunderschöne Tischkarten.

Dies könnte Sie auch interessieren:


Online oder offline? Eheanbahnung im Netz auf dem Vormarsch

Hochzeitsmusik auswählen? Inspirationen für einen unvergesslichen Tag

Wir pflanzen einen Hochzeitswald: Standesämter forsten auf

Freilufthochzeit in Lederhosen - Ben Becker sagt Ja!

Himmelhochjauchzend, zu Tode betrübt - Australiens Bräute im Hochzeitstief

Stilvoll unterwegs - in Hochzeitslimousinen der Extraklasse

Die Sterbeurkunde

Hochzeit in Aussicht? Läuten für Katy Perry und Orlando Bloom bald die Hochzeitsglocken?

Von Kekspuzzle bis Glücksrezept - Heiratsantrag 2012

Die so genannte Brautmodenmeile

Standesamt.com ist ein Angebot der Qdo Advertising UG
© 2011-2020
Alle Angaben ohne Gewähr
Alle Preise in Euro inkl. der jeweils geltenden gesetzl. MwSt. soweit diese anfällt
Standesamt.com ist unabhängig und steht mit keinem Standesamt in Verbindung