Artikel vom 20.12.2012

Britisches Brautpaar schließt Bund fürs Leben - zum 29. Mal



Lisa Gant streift ihr weißes Brautkleid über und schreitet zum Altar, um ihren Verlobten Alex Pelling zu heiraten - zum 29. Mal in einem Jahr. Denn das Ja-Wort auf der geschichtsträchtigen Litchfield Plantage in Myrtle Beach bildet nur eine Station auf dem Weg des Brautpaars zum offiziellen Finale - an einem bislang geheimen Ort.

Hochzeit auf Welttournee

Nachdem Lisa Gant (30) und Alex Pelling (32) ihre Jobs gekündigt und ihr Eigentum verkauft hatten, starteten sie - nach einer Überraschungszeremonie in ihrer Heimatstadt Manchester - letzten Juni in eine abenteuerliche Weltreise, um an über 50 ausgewählten Orten zu heiraten. Ist das Paar süchtig nach Hochzeitsglück? Keineswegs, der Trauungsmarathon ist kein Selbstzweck, sondern eine außergewöhnliche Form des Fundraisings für UNICEF.

Doch wie finanziert sich das Ganze? Das Brautpaar hat sich ein 60-Pfund-Limit gesetzt, was den Benzinverbrauch angeht - man reist in einem ein Vierteljahrhundert alten Wohnmobil namens Peggy, nach Gants 93-jähriger Großmutter benannt. Um Geld zu sparen, wohnt das Paar selten in Hotels, duscht nur jeden zweiten Tag auf Campingplätzen und kocht seine Mahlzeiten selbst.

Kein Wunder, dass dieser besonderen Welttournee die Aufmerksamkeit von Brautmodenanbietern, Bäckereien, DJs und Floristen sicher ist. Durch den Publicity-Effekt angelockt, reißen sich Hochzeitsausstatter rund um den Globus um Lisa und Alex - ob in Rom, Belize, Hawai oder El Salvador - und hoffen, dass ihr Spotlight den lokalen Tourismus anheizt und weitere Kunden anzieht.

Trauung Nr. 29: Die Südstaatenprinzessin

South Carolina ist nach Kanada und Colorado die dritte nordamerikanische Station dieses Jahr. Im letzten verbandelte man sich in Las Vegas und feierte eine Halloween-Vampirhochzeit in Hollywood. Doch auch hoch zu Ross mit Cowboyhüten und in Jeans war das Paar schon zu sehen. In Myrtle Beach verbringt man ganze fünf Tage, was diesmal ganze fünfmal Ja! bedeutet - kein Wunder, dass sogar ein Interview mit dem TV-Sender ABC auf dem Programm steht.

Jedes Mal begeistern sich Grant und Pelling neu für regionale Traditionen und Bräuche: So besteht das Outfit für die Südstaatenhochzeit aus bauschigem Prinzessinnenkleid und Hochsteckfrisur mit Diadem. Und ein Bräutigam im schwarzen Frack fehlt ebenso wenig wie Pferdekutsche und Celloklänge. Wie gewohnt ist auch dieses beeindruckende Brautkleid geliehen - nur die maßgenähten Brautschuhe gehören Lisa Grant, das Geschenk einer australischen Freundin.

Wer macht das Rennen?

Wann werden sich die beiden ganz offiziell das Ja-Wort geben? 2014 soll es soweit sein - nachdem Grant und Pelling aus allen Orten ihrer Weltreise ihren Lieblingsplatz ausgewählt haben, so die Myrtle Beach Sunday News. Wird auch Zeit, denn man kennt sich schon über zehn Jahre. Als heißer Favorit wird Peru gehandelt, denn das Paar verrät, dass sie die Schamanen-Hochzeit wegen der Symbolkraft ihres traditionellen Rituals favorisierten - mit duftenden Ölen, magischem Rauch und viel Musik. Bräutigam Pelling zur Huffington Post: "Jeder sollte dort heiraten!". Na dann ...

Dies könnte Sie auch interessieren:


Brautschuhe 2017: Charmante Fußschmeichler - für die kleine Ewigkeit

Hochzeits-Kollektion von Sophia Kokosalaki - griechische Antike trifft auf Haute Couture

Trendmode Brautstrauß

2012 unwiderstehlich: Süße Verführung am Hochzeitsbuffet

Unglaublich: Whitney und Bobby planten zweite Hochzeit

Brautmode

Hochzeit - Die erste gemeinsame Unterschrift

Botox-Parties anstatt Junggesellinnen-Abschiede? - der neue USA-Trend

Die so genannte Brautmodenmeile

Antrag zu Ostern: So gibt sie Ihnen keinen Korb

© 2011-2018
Alle Angaben ohne Gewähr
Alle Preise in Euro inkl. der jeweils geltenden gesetzl. MwSt. soweit diese anfällt
Standesamt.com ist unabhängig und steht mit keinem Standesamt in Verbindung