Artikel vom 00.00.0000
© iStockphoto / Evgenia Romanova

Brautmode


Bei dem schönsten Tag im Leben zweier Menschen - der Hochzeit - spielt das Brautkleid wie auch der Brautschmuck und die Brautaccessoires eine entscheidende und wichtige Rolle. Bei der Hochzeitsplanung sind im Vorfeld viele Dinge abzuklären, um das Budget das die Beiden zur Verfügung haben nicht zu sprengen.

Die Ausgaben der Hochzeit müssen sorgfältig kalkuliert werden! Ein kleiner Finanzplan hat noch nie geschadet, bei dem die zu erwartenden Ausgaben für Auto - und Brautschmuck, Brautkleid, Brautaccessoires, Hochzeitsanzug und die gesamte Feierlichkeit zusammen getragen werden. Selbst für die standesamtliche Trauung fallen Kosten an - Ausgaben für die Meldebescheinigung in Höhe von 5 - 10 EUR wie auch für die Kopien der Abstammungsurkunde, des Personalausweises, Abschriften der Familienbücher, die beglaubigt werden müssen - in der Regel verlangen Standesämter dafür in etwa 10 - 20 EUR. Für die Trauung selbst werden nochmals zusätzliche Gebühren von 30 EUR bis teilweise 50 EUR und 25 EUR bis teilweise 30 EUR für das gemeinsame Stammbuch erhoben Summa summerum ergibt das eine Summe, die zwischen 70 EUR und 105 EUR liegen kann und wenn man dann noch im kleinen Rahmen gemeinsam mit den Eltern und den Trauzeugen nach der Zeremonie feiern möchte, verbunden mit einem Essen, fallen nochmals zusätzlich ca. 200 EUR an. Im Vergleich zu der Hochzeit in Weiß in der Kirche sind diese Ausgaben unerheblich und fallen kaum in Gewicht, man sollte diese dennoch mit einkalkulieren, um ein reales Ausgabenverhältnis am Schluss zu erhalten.

Als Brautschmuck ziert ein schimmerndes Perlen Collier das Dekolleté der Braut! Verführerisch schön und etwas geheimnisvoll sind Perlen aus Mutter Natur, die zusammen arrangiert als wundervolles Brautaccessoires bzw. als Brautschmuck den Hals der Braut schmücken kann. Perlen sind etwas ganz besonderes, so wie die Braut an ihrem Hochzeitstag und daher bekommt die Braut in der Regel an diesem Tag von ihrem angetrauten Ehemann eine edle Kette um den Hals gelegt, das perfekt schimmernd das weiße Brautkleid wie auch die Braut zur Geltung bringt.

Brautaccessoires ein einfaches MUSS bei jeder Hochzeit! Jede Braut möchte wie eine Prinzessin oder sogar Königin zum Altar geführt werden - mit Schleppe und alles in strahlendem Weiß, um dem Bräutigam, den geladenen Gästen zu gefallen und um sich selbst auch schön finden zu können.. Sehr wichtig dabei ist zwar das Brautkleid mit Schleier, aber es bedarf auch der richtigen Auswahl der Brautaccessoires die alles vorteilhaft und märchenhaft unterstreichen. Zur heutigen Hochzeit gehören Brautaccessoires, hinreißender Brautschmuck sowie der erfreuliche Anblick von Braut und Bräutigam. Ein alter Brauch bzw. Sitte besagt, dass die Braut an diesem Tag etwas Ausgeborgtes tragen muss sowie etwas Altes, etwas Blaues und etwas Neues. Da man zu den Brautaccessoires so einziges zählt wie Strumpfband, Schuhe, Handtäschen, Brautschmuck, Handschuhe, Diadem aus Perlen oder Diamanten und verzierte Haarnadeln, um die Frisur perfekt zu stecken, dürfte es sicherlich nicht schwer fallen sich einige dieser Teile auszuleihen und welche neu zu kaufen. In der Regel werden an diesem Tag schon seit Generationen hinweg sogenannte Erbstücke von der Mutter an die Tochter überreicht, sodass auch etwas edles Altes für diesen Tag dabei ist.

Die richtige Wahl beim Brautkleid macht aus jeder Frau eine Prinzessin wie im Märchen! Jede zukünftige Braut macht sich relativ frühzeitig Gedanken darüber, wie ihr Brautkleid einmal aussehen muss - auf jeden Fall traumhaft mit weichen wallenden Stoffen, die den Körper umhüllen und faszinieren. Im auserkorenen Brautkleid findet man sozusagen den Geschmack der eigenen Persönlichkeit der Braut. Edle Stoffe werden mit fantasievollen und raffinierten Schnitten kombiniert, bis ein individuelles Brautkleid entsteht, das zusammen mit dem Brautschmuck ein perfektes Gesamtbild ergibt. Der kleine Bauansatz verwindet beim Empirestil und Bolero Jäckchen in Tüll oder Pelz sind in der Lage kräftiger Arme zu kaschieren. Hingegen weite Röcke das etwas an mehr an den Beinen verschwinden lässt. Auf jeden Fall muss das Brautkleid so geschneidert werden, dass es die Schönheit seiner Trägerin unterstreichen kann und geschickt von den Problemzonen ablenkt.

Damit der besondere Tag für die Brautleute so schön wie möglich werden kann, muss die Hochzeit lange im Vorfeld bis ins kleinste Detail geplant werden. Im Internet findet man auf den Webseiten der Hochzeitsausstatter sogenannte Hochzeitlisten, die dabei beratend und unterstützend unter die Arme greifen, damit auch ja nichts vergessen wird, was letztendlich zum Chaos führen könnte. Fazit: Schöner Brautschmuck und Brautaccessoires machen erst das Brautkleid zum dem was es sein soll ... ein perfektes Outfit für den besonderen Tag der Braut.

Dies könnte Sie auch interessieren:


Mode für den Bräutigam in 2012

Kündigung nach der zweiten Hochzeit?

Hochzeitslocations: Wo ist der perfekte Ort für Ihre Traumhochzeit?

Ganz in Weiß zum Award: Sarah Jessica Parker im Brautkleid

Hochzeitstrends 2012 - Hochzeitsmotto, Blumen und Dekoration

Brautmode

Einfach magisch! Juli 2017 lockt Brautpaare ins Standesamt

Mandarin - der Dekotrend in der Hochzeitssaison 2012/2013

Online-Hilfen für den Heiratsantrag

Stilvoll unterwegs - in Hochzeitslimousinen der Extraklasse

© 2011-2018
Alle Angaben ohne Gewähr
Alle Preise in Euro inkl. der jeweils geltenden gesetzl. MwSt. soweit diese anfällt
Standesamt.com ist unabhängig und steht mit keinem Standesamt in Verbindung