Artikel vom 06.02.2012
© iStockphoto / Kelly Borsheim

Brautmode: Die neuesten Trends für 2012

Auf der eigenen Hochzeit gibt es für Frauen wohl kaum eine Entscheidung, die so elementar und von überragender Bedeutung ist, wie die Wahl des passenden Kleides. Es sollte nichts Geringeres, als das perfekte Traumkleid sein. Die Braut möchte in erster Linie wunderschön aussehen und strahlen, aber trotzdem nicht verkleidet aussehen und immer noch sie selbst bleiben. Bei der riesigen Auswahl an Kleidern, egal ob für die kirchliche Trauung oder für das Standesamt, wird die zukünftige Braut vor eine scheinbar unlösbare Aufgabe gestellt. Und auch die neuesten Brautmoden-Trends für 2012 machen die Entscheidung nicht wirklich leicht. Ein Ausblick auf die wichtigsten Trends:

Die Braut zeigt Dekolleté
Kate Middleton verzauberte im letzten Jahr mit ihrem traumhaft schönen Hochzeitskleid an der Seite von Prinz William die ganze Welt. Das Kleid mit seinem dezenten V-Ausschnitt, den Spitzenärmeln und dem ausladendem Rock liegt auch in diesem Jahr voll im Trend. Die Designer setzen weiter auf den magischen Prinzessinnen-Stil und stellen das Dekolleté mit viel Spitze und Transparenz in den Mittelpunkt. Die Kleider sind sehr verführerisch, wirken durch die Spitze aber fast unschuldig.

Brautkleider im Stil der 50er Jahre
Ein weiterer Trend bei der Brautmode in diesem Jahr sind die 50er Jahre. Die Hochzeitskleider sind sehr sexy, aber trotzdem elegant mit einem Korsagen-Oberteil und weiten Röcken, aber auch langen, fließenden Röcken. Die zeitlose Eleganz der Modelle erinnert vor allem an die Schauspielerin Grace Kelly, die wie keine andere die Stil-Ikone ihrer Zeit war. Aber auch der berühmte Petticoat hat bei den neuesten Brautmoden-Trends seinen großen Auftritt.

Farbenfroh im Stil der wilden 60er
Sind Sie bei der Wahl Ihres Brautkleides nicht auf weiß festgelegt und können sich auch ein farbenfrohes Kleid für Ihren großen Tag vorstellen? Dann liegen Sie 2012 genau im Trend: Minikleider und kurze Röcke in knalligen Farben im Stil der 60er Jahre sind ein echter Hingucker und absolut angesagt. Besonders bei einer standesamtlichen Hochzeit kann das eine echte Alternative sein. Wenn Sie es nicht ganz so auffällig mögen, können Sie auch mit farbigen Details in türkis, blau, lila oder rot Ihr weißes oder elfenbeinfarbenes Hochzeitskleid aufpeppen. Farblich abgestimmte Accessoires machen den Look perfekt.

Aber keine Sorge: Wenn Sie nicht der Typ Frau sind, für den es die aktuelle und angesagte Brautmode sein muss, finden auch Sie ganz sicher das richtige und einmalige Brautkleid für Ihren großen Tag. Denn die klassischen Hochzeitskleider, egal ob romantisch mit Reifrock oder elegant in einer enganliegenden Form, kommen glücklicherweise nie aus der Mode.

Dies könnte Sie auch interessieren:


Schwungvoll, sinnlich, saphirblau - die neuen Trauringe 2012

Olsen-Zwillinge: Brautkleid-Debut mit Molly Fischkin

Meistbietend vor den Altar? Mitgift Boom in Fernost

Der Brautstrauß - zentrales Element der Hochzeitsaustattung

Markusplatz und Rosenbett - frisches Gelübde für Jürgen und Ramona Drews

Hochzeit im Jungbrunnen: Reif trifft knackig

Fesselnd eisern & für ewig: Liebesschlösser

Vor der Hochzeit zur Farb-und Stilberatung?

Der Hochzeitsplaner

Brautmodentrends 2012

© 2011-2018
Alle Angaben ohne Gewähr
Alle Preise in Euro inkl. der jeweils geltenden gesetzl. MwSt. soweit diese anfällt
Standesamt.com ist unabhängig und steht mit keinem Standesamt in Verbindung